So spielt sich F1 to Dream

Hier erfährt du alles, was du als neuer User Wissen musst.
Antworten
Benutzeravatar
Scholli Toyota
Toyota
Beiträge: 589
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 09:32
Wohnort: Kassel

So spielt sich F1 to Dream

Beitrag von Scholli Toyota » So 8. Jul 2018, 10:03

Ich möchte mal das Spiel etwas näher bringen in dem ich mal aus dem Leben eines Managers bei F1 to Dream erzählen möchte.

Nach der Registrierung im Spiel und meiner Teamwahl im Forum werde ich im Spiel aktiviert und bekomme mein Team zugeteilt. Nun kann ich loslegen und muss mir eine Strategie zurechtlegen. Will ich sofort erfolgreich sein, will ich über die Jahre besser sein usw.!?

Als erstes lege ich das Training der Fahrer fest. Desto besser ich trainieren will, desto teurer ist es. Hier muss man über die ganze Saison abwägen wie man das angeht.

Dann gehe ich zu den Finanzen und angel mir meinen Sponsor und Reifensponsor.

Ich sehe, es gibt 3 Ligen. 1. Liga und die 2. Liga wo es einen Auf- und Absteiger gibt und eine Legendenliga mit großen Namen wie Michael Schumacher, Mika Häkkinen, Ayrton Senna, Juan- Manuel Fangio usw.!

Nun verschaffe ich mir einen Überblick über das Auto. Wie sind die Preise für bessere Teile? Ich sehe, es gibt auch eine Infrastruktur. Gleich mal schauen was diese für Auswirkungen hat.

Und schon bin ich am überlegen was ich tun soll. Investiere ich in die Infrastruktur bringt mir das natürlich Vorteile für die Zukunft, mehr Geld, besseres Training für die Fahrer usw.! Aber da ist dann das Problem das ich mein Auto nicht wirklich weiter entwickeln kann, nur sehr langsam. Investiere ich viel ins Auto fehlt mir aber natürlich was für die Infrastruktur. Das macht alles natürlich sehr interessant, da jeder Manager bestimmt eigene Wege gehen wird.

Oh, was ist das denn für ein schönes spielchen. Wenn man auf sein Auto klickt, dann kann man sich das selbst bauen. Andere Nase, anderen Heckflügel, die Farben usw.! Tolle Sache.

Wenn ich die Autoteile eingebaut habe kann ich da auch noch einstellen mit welchem Risiko ich fahren will. Desto höher das Risiko, desto schneller, aber auch desto höher am Ende die Kosten für die Reparatur. Wieder muss man nachdenken, wie gehe ich vor?

Bevor ich anfange zu trainieren muss ich Mechaniker verpflichten und da wird es auch interessant. 16 Mechaniker kann ich verpflichten.
Einmal für schnellere Boxenstopps, bessere Auswirkung bei den Reifen, bessere Auswirkung beim Setup oder wenige Kosten bei der Reparatur. Maximal darf man 5 Mechaniker auf eine Eigenschaft setzen. Hier ist es wieder interessant wer welchen Weg gehen wird. Es ist aber auch klar, desto besser die Mechaniker, desto teurer. Und sehr interessant ist, das die Stimmung der Mechaniker sich auf die Stärke der Eigenschaft berechnet. Hat z. B. ein Mechaniker einen Wert von 100 beim Setup und die Stimmung liegt aber nur bei 50, dann ist seine Stärke beim Setup 75. Eine gute Stimmung ist also wichtig bei den Mechanikern.

Nun habe ich alles erledigt für´s erste. Jetzt geht es zum eigentlichen. Dem Training und auf der Suche nach dem perfekten Setup.
Das perfekte Setup zu finden ist schwer, aber das soll es ja auch sein. Zum Glück gibt der Fahrer immer einen Tipp welcher Wert am schlechtesten ist, also am meisten entfernt ist vom perfekten Wert. So kann man sich langsam heran arbeiten, aber die zur Verfügung stehenden Runden werden auch immer weniger. Beim Setup muss man die perfekte Einstellung finden für: Frontflügel, Heckflügel, vordere Aufhängung, hintere Aufhängung, Reifendruck, Bremsbalance und Gangübersetung. Nachdem ich alle Runden aufgebraucht habe (außer beim Nachwuchsfahrer), muss ich mit dem Setup zufrieden sein, wie gut oder schlecht es ist sehe ich dann wenn die Konkurrenz trainiert hat. Bei dem Nachwuchsfahrer habe ich 3 bis 5 Runden übrig gelassen, da ich mein Setup nicht mehr verbessern kann und er mit dem besten gefunden Setup nochmal seine letzten Runden drehen soll, denn die Wertung beim Training der Nachwuchsfahrer ist das sogenannte Rennergebnis, also nochmal Vollgas auf weichen Reifen für ihn. Was auch interessant ist beim Training, man muss auch hier schon darauf achten welchen Reifen man nutzt, und wie sehr man die Reifen kauptt fährt, denn die verfügbaren Reifensätze zählen für Training, Quali und Rennen. Im Training ist es wirklich wichtig sich einfach nur um das Setup zu kümmern. Klar, als Trainingssieger gibt es nochmals eine kleine Prämie, aber was ist mir wichtiger, die Prämie oder gute Reifen für das Rennen?

Nun gehe ich zur Quali. Da übernehme ich das beste Setup was ich gefunden habe und mache meine Einstellung für Q1, Q2 und Q3. Ich gehe mal davon aus, das man in der Quali nur auf weich fährt, da diese doch deutlich schneller sind und man muss in der Quali (nicht wie damals) nicht beide Reifen nutzen. Nachdem die Quali vorbei ist und man hoffentlich einen guten Startplatz erwischt hat mache ich mir Gedanken über die Strategie. Hier muss man sich auch wieder einige Fragen stellen. Auch hier ist es anders wie damals, man muss nicht beide Reifentypen im Rennen nutzen und man muss auch nicht mit dem Reifen aus Q3 starten. Fahre ich mit einem Stopp? Fahre ich mit 2 oder 3 Stopps? Das ist natürlich abhängig von der Rundenzahl und der Länge der Strecke. Die Reifenabnutzung ist nämlich bei jeder Strecke anders. Diese beginnt bei 5,1 KM und ist eine Strecke länger oder kürzer hat das natürlich Auswirkung. Dazu muss man die Reifenampel beachten ab wann ein Reifen kritisch ist oder defekt ist. Diese Reifenampel ist im Forum zu sehen. Jetzt kann man für das Rennen noch die Motorleistung für gewisse Runden einstellen. Desto höher die Motorleistung, desto schneller fahre ich in den Runden, aber gehe ich zu hoch mit der Motorleistung ist ein Motorschaden möglich. Und will ich am Ende des Rennens Gas geben oder am Anfang. Viele tolle Fragen die man sich stellen muss. Meine Strategie für das Rennen steht und nun heißt es Daumen drücken.

Im Rennen kann es auch zu einem Safety-Car kommen, das kann natürlich so einiges durcheiander wirbeln.
Und im Laufe einer Saison sehe ich sogar, das es auch Regenrennen gibt und da die Regenrennen ganz andere Reifenwerte haben ist es ein komplett anderes Rennen wie bei Sonnenschein. Super.

Dazu wird es nach jeder Saison neue Features geben. In Planung ist aktuell:
- eigene Autoteile entwickeln
- Bank (Aktien, Geldanlage usw.)

Und noch besser:
- Das Spiel besteht komplett aus Originaldaten
- Der Formel 1 Manager mit der wohl besten Berechnung

Bildergalerie:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild

Antworten